Forex Germany

Forex Cashbacks und Rebates

Es hat sich im Markt durchgesetzt, daß Forex Broker einen Teil ihrer Erlöse an Forex Dienstleister ausschütten, um deren Kundenpotential zu erschließen.

Dienstleister, die eine entsprechende Kundenbasis mitbringen, nutzen dies zum Beispiel um für ihre Kunden im Gegenzug Sonderkonditionen zu verhandeln. Manche Dienstleister stellen ihren Kunden stattdessen auch kostenlos Marktinformationen oder Handelssignale zur Verfügung und andere wiederum schütten einen wesentlichen Anteil der erhaltenen Provision an ihre Kunden aus.

Die Rückvergütung wird in der Regel in Pips je gehandeltem Lot angegeben und auch entsprechend abgerechnet. Werden zum Beispiel jeden Tag 0,4 Lots EUR/USD gehandelt, ergibt das bei 21 Handelstagen im Monat 8,4 Lots. Eine Rückvergütung von 0,25 Pips entspricht USD 2,50 je Lot, somit ergibt sich eine Auszahlung von USD 21,00. Der nebenstehende Kalkulator kann zur Abschätzung der zu erwartenden Auszahlungen verwendet werden.

Es sollte in jedem Fall vermieden werden, den Broker ausschließlich auf Basis einer möglichen Rückvergütung auszuwählen. Im Gegenteil, eine im Vergleich hohe Rückvergütung von z.B. 0,4 Pips bzw. USD 4,- je Lot oder mehr deutet auf einen sehr aggressiven Vertriebsansatz hin, was ein guter Broker mit einer zufriedenen Kundenbasis ja eher nicht nötig hat.

Rückvergütung

Die Ausschüttungsquote bei der klassischen Rückvergütung variiert je nach Anbieter, Broker und teilweise auch nach gehandeltem Währungspaar und liegt üblicherweise zwischen 60% und 80% der vom Broker gezahlten Provision. Die einzelnen Broker erstellen ihre Abrechnungen üblicherweise monatlich, die Anbieter zahlen die Rückvergütung dann in der Regel bis zum 15. des Folgemonats aus. Die Zahlungen können per Scheck, per Überweisung oder auch über Paypal erfolgen.

Die Registrierung ist in der Regel unkompliziert und weitgehend automatisiert. Die Einmeldung neuer Accounts ist in der Regel innerhalb weniger Stunden abgeschlossen. Einige Anbieter sind nachfolgend aufgeführt:

Direktrabatt

Da insbesondere bei neuen Anbietern grundsätzlich das Risiko besteht, daß die Rückvergütung im nächsten Monat nicht ausgezahlt wird und auch die Zahlungsabwicklung nicht immer reibungslos abläuft, bietet sich als Alternative der Direktrabatt bzw. die Rückvergütung durch den Broker selbst an.

In diesem Fall kommen Sonderkonditionen zur Anwendung, bei denen entweder die ECN Commission reduziert wird oder der Broker am Monatsende die Rückvergütung dem jeweiligen Handelskonto gutschreibt. Die aktive Einbindung eines Dritten ist somit nicht mehr erforderlich, lediglich bei der Kontoeröffnung ist ein spezieller Link zu verwenden.

Forexgermany bietet aktuell solche Sonderkonditionen für die folgenden Broker an:

Menü

Deutsch / English

Domain Factory